Heringsessen

Am 11.01.18 haben wir uns wieder zum alljährlichen Heringsessen im fernen
Wiesbaden zusammen gefunden. Dass es dort keinen Hering gibt waren die
Anwesenden ja schon gewohnt, aber dieses Mal war zudem auch noch die Forelle
des hauseigenen Kellerteichs aus. Nur der Zander rettete die fischhungrige Meute.
Die anderen Verbindungsgeschwister kamen mit exotischen kulinarischen
Spezialitäten der fernöstlich-hessischen Küche, wie der sogenannten „Frankfurter
Grie‘ Soß“, bis hin zu zartem Hirsch und Reh alle auf ihre gustatorischen sowie
finanziellen Kosten. Bei letzterem die aktiven Mitglieder der Studentenschaft
ausgenommen, deren Brieftasche erneut durch großzügige Spenden der hohen
Damen und Herren weitestgehend verschont blieb.

Scroll Up